Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. April 2003, 22:10

Software::Systemverwaltung

Neue NVIDIA-Treiber

NVIDIA hat einen Update der Linux-Treiber (Version 1.0-4349) mit Unterstützung für die neuesten Distributionen zum Download bereitgestellt.

Der Treiber von NVIDIA unterstützt unter Linux nahezu alle Fähigkeiten der Grafikchips, im Gegensatz zu dem XFree86-Treiber. Dafür ist der Treiber nicht im Quellcode verfügbar, durch einige Anpassungsdateien kann er aber für jede Distribution compiliert werden.

Die wichtigste Neuerung in dieser Version ist das NVIDIA Update-Tool. Es ist nur noch eine Datei herunterzuladen und wie ein Shellskript zu starten. Die Pakete NVIDIA_kernel und NVIDIA_GLX werden für diese Version letztmalig zur Verfügung gestellt.

Das Update-Tool richtet den Treiber auf den wichtigsten Distributionen automatisch ein, wobei erfahrene Benutzer viele Aspekte dieses Vorgangs beeinflussen können, um beispielsweise automatische Softwareverteilung zu realisieren. Auf nicht unterstützten Distributionen wird der Treiber offenbar compiliert. Zuvor wird allerdings versucht, von der NVIDIA-Seite eine passende Kernel-Schnittstelle herunterzuladen. Der Grund dafür dürfte sein, daß für eine erfolgreiche Compilierung einige Voraussetzungen erfüllt sein müssen, die nicht auf jedem System gegeben sind (installiertes make, gcc usw.).

Das Update-Tool beruht offenbar auf freier Software wie dem Loki Update Tool, snarf 7.0 und makeself.sh.

Das Installationsprogramm des neuen Treibers funktioniert nicht mit SuSE 8.1 und füheren Versionen sowie UnitedLinux 1.0. Dagegen funktioniert es mit SuSE 8.2, Red Hat 9 und Mandrake 9.1. Benutzer von SuSE 8.1, UnitedLinux 1.0 und früheren sollen auf die RPMs von SuSE zurückgreifen. Alle anderen können auf die Installationsdatei zurückgreifen. (Dank an Michael Riess und Jan Allgeier.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung