Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. April 2003, 00:14

Windows Media für Linux

Die Firma InterVideo hat von Microsoft die Windows Media Technologie lizensiert, um sie auf Linux zu portieren, allerdings nur auf eingebettete Systeme.

In der Ankündigung schreibt InterVideo, daß man das Recht erworben habe, beliebige Komponenten von Windows Media zu portieren, darunter die Hauptbestandteile: Audio- und Video-Codecs, Windows Media File Container, Streaming-Protokolle und DRM-Unterstützung.

InterVideo geht davon aus, daß viele Hersteller von Unterhaltungselektronik Linux in ihren Produkten verwenden werden. Aufgrund der Stabilität und des günstigen Preises von Linux ist Linux in vielen Geräten das System der Wahl.

Der Einsatz dieser Software beschränkt sich allerdings auf eingebettete Systeme. Auf dem Desktop wird man weiterhin keine Microsoft-Software finden. Es stehen aber ausreichend bessere Alternativen bereit, z.B. MPlayer. Außerdem ist das Dateiformat von Windows Media patentiert. Man sollte es daher genauso meiden wie MP3. (Dank an Reiner Schischke und Peter Bingel.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung