Login


 
Newsletter
Werbung
Do, 10. April 2003, 08:55

Software::Kommunikation

Neue Preview von Opera 7.1.0 für Linux

Das dritte Preview von Version 7.1.0 des schlanken Opera-Browsers steht zum Download bereit.

Wie schon in der Vorgängerversion ist auch dieses Mal der neue Email-Client in Opera enthalten, der neben POP3 auch IMAP und (E)SMTP beherrscht. Nach Aussage des Produzenten wurde eine Vielzahl von Fehlern behoben. Ferner enthält das Programm einen Spamfilter, der es nach Aussage von Opera Software ermöglicht, Emails nach bestimmten Kriterien direkt in ein Spam-Verzeichnis zu verschieben.

Neben vielen Änderungen, die vor allem der Stabilität dienlich sein sollen, fügten die Programmierer in der Linux-Version das Speichern von kompletten Sessions und das Speichern von HTMl-Seiten und Adressen als Bookmarks und Kontakte hinzu.

Wie unter Windows auch ist die werbefinanzierte Version kostenlos. Die Version ohne Werbeeinblendungen wird wohl beim Erscheinen der stabilen Version des Browsers allen Nutzern zum Kauf angeboten werden. (Dank an Friedemann Schorer.)

Werbung
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung