Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 11. April 2003, 09:14

Gemeinschaft::Personen

Richard Stallman über die SCO-Klage und GNU

Richard Stallman, Gründer und Präsident der Free Software Foundation, sprach mit SearchEnterpriseLinux über die SCO-Klage und die Zukunft freier Software.

Er habe die Klageschrift von SCO nicht ganz gelesen, gab Stallman zu Protokoll. »Aber ich habe genug gelesen, um zu sehen, wie total verwirrt sie [SCO] sind.« Während SCO behauptet, daß Linux im Jahr 2000 noch wie ein Fahrrad im Vergleich zu einem Luxuswagen (SCO Unix) wirkte, ist sich Stallman sicher, daß Linux bereits 1996/97 ein in vielen Belangen besserer Ersatz für UNIX war.

Genauso lächerlich sei die implizite SCO-Behauptung, niemand könne ihre Unix-Software an Qualität übertreffen. Stallman selbst hat Software geschrieben, die die entsprechenden UNIX-Programme bei weitem übertreffen. GCC ist nur ein Beispiel von vielen. Die SCO-Klage dürfte keine Chance haben, und Auswirkungen auf Linux gibt es in keinem Fall.

Bei GNU gab es die Regel, daß die Programmierer sich nicht den UNIX-Quellcode ansehen durften, um keinen unfreien Code absichtlich oder unabsichtlich in die GNU-Software einzubauen. Stallman kann zwar nicht garantieren, daß sich alle an diese Regel gehalten haben, aber er fürchtet keine Konsequenzen. Dies würde alle Softwareentwickler gleichermaßen betreffen.

Zur aktuellen Arbeit von GNU sagte er, daß momentan ungefähr neun Leute für GNU arbeiten. Keiner davon entwickelt Software; alle sind damit beschäftigt, freie Software zu fördern und zu schützen. So geht man beispielsweise auch möglichen Fällen von Copyright-Verletzungen nach.

Die Bewegung für freie Software hat eine große Schwäche im Moment: Die meisten Leute denken nicht genug über Freiheit nach, wissen sie daher nicht entsprechend zu würdigen und werfen sie bei der ersten Gelegenheit weg. Dennoch hofft Stallman, daß sich freie Software innerhalb der nächsten 20 Jahre durchsetzt: »[Unfreie Software] sollte es nicht geben. Es ist eine asoziale Art, andere Leute zu behandeln.«

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 130 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: GPL ist nicht FREI (Spark, Di, 15. April 2003)
Re: Frage zur freier Software (Anonymous, Mo, 14. April 2003)
Re[7]: asozial ??? (Anonymous, Mo, 14. April 2003)
Re[3]: GPL ist nicht FREI (anonym, Mo, 14. April 2003)
Re[7]: asozial ??? (usenetfan, Mo, 14. April 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung