Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 16. April 2003, 08:05

NPTL triumphiert über NGPT

Zwei getrennte Projekte kümmerten sich in den letzten Monaten um die Verbesserung der Thread-Performance unter Linux; nun ist die Entscheidung für NPTL gefallen.

Die Entwickler der Next Generation Posix Threads (NGPT) kündigten jedenfalls an, die Weiterentwicklung einzustellen. Nur noch Korrekturen sollen am bestehenden Code vorgenommen werden.

NGPT ist ein Projekt, das mehrere Threads innerhalb eines einzelnen Kernel-Threads verwaltet (sog. N:M-Threading). Mehrere Kernel-Patches, die diesen Ansatz unterstützen, sind im Lauf der Zeit in Kernel 2.5 aufgenommen worden.

Doch Ingo Molnar und Ulrich Drepper verfolgten einen anderen Ansatz, das sog. 1:1-Threading. Hierbei entspricht jeder für den Benutzer sichtbarer Thread einem Kernel-Thread. Diese Native Posix Threads (NPTL) erfordern die Kernel-Patches für NGPT und darüber hinaus noch einige mehr. NPTL wurde in die neueste Version der GNU glibc integriert.

Die Entwickler von NGPT erkennen an, daß NPTL die gesteckten Ziele einer hohen Thread-Performance sehr gut erreicht. Um die Entwickler-Gemeinschaft nicht zu spalten, stellen sie daher die Weiterentwicklung von NGPT zugunsten von NPTL ein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung