Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 21. April 2003, 22:56

Gesellschaft::Bildung

IT-Ausbildung mit Schwerpunkt Open Source

Das auf Rügen beheimatete IT-College Putbus startet ab dem 16. Juni eine Ausbildung zum IT-Advisor Open Source.

OpenSource ist im Kommen - gar keine Frage. Diese Auffassung scheint auch das IT-College Putbus zu teilen und startet einen Ausbildungsgang, der als Modell für solche Fortbildungen stehen könnte. »IT-Advisor Open Source« soll nach Willen der Organisatoren IT-Produkt- und Kundenbetreuer mit der Spezialisierung auf offene Betriebssysteme und freie Software ausbilden.

Der Ausbildungsgang zum »IT-Advisor Open Source« enthält während der ersten 14 Monate Vollzeitunterricht, danach werden 10 Monate Praktikum in Unternehmen der IT-Branche absolviert. Während der Praxisphase durchlaufen die Teilnehmer das Zertifizierungsverfahren anhand von realen Arbeitsprozessen und Projekten. Der entwickelte Fortbildungsgang schließt dann mit einer Zertifizierung in einem der Spezialistenprofile des neuen IT-Weiterbildungssystems ab. Der Teilnehmer kann dann entscheiden, welches Profil für ihn am besten geeignet ist und in welchem Bereich der IT-Kundenbetreuung er zukünftig arbeiten will, ob nun als IT-Service Advisor, IT-Trainer, IT-Product Coordinator oder als IT Sales Advisor, so das College.

Die Ausbildung startet am 16. Juni 2003. Im Falle einer Eignung soll die Ausbildung im Rahmen der geltenden Regelungen durch das Arbeitsamt bzw. dem Berufsförderungsdienstes der Bundeswehr gefördert werden. Die Dauer des Ausbildungsgangs beträgt 24 Monate. Am Ende des Kurses sollen die Teilnehmer Skriptsprachen wie Java, JavaScript und PHP beherrschen und SQL-Datenbanken designen und programmieren können. Linux wird dabei als bevorzugtes System eingesetzt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 26 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung