Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 24. April 2003, 06:45

Software::Desktop::KDE

Erste Beta-Version von KOffice 1.3 verfügbar

Die erste Betaversion des KDE-Office-Pakets KOffice 1.3 lädt zu einem ersten Test und weiterer Entwicklung ein.

Im Gegensatz zu manch einer KDE-Anwendung wird das KDE-Office-Paket KOffice vollständig autark von dem Environment entwickelt, so dass Veröffentlichungen von KDE keinen Einfluss auf die Entwicklung der Applikationen haben. Die für den 22. April angedachte Beta-Version ist nun mit einer nur geringfügigen Verspätung erschienen und will vor allem durch eine Vielzahl neuer Funktionen die Nutzer von der kommenden Version überzeugen.

»Als besondere Neuerung darf die Integration des Datenbanktools Kexi angesehen werden«, schreibt uns Dimitri. Das neue Datenbank-Fontend kann nach Aussage der Entwickler in der Zukunft mit zahlreichen Datenbanken eingesetzt werden. Im Moment unterstützt die Applikation lediglich MySQL. Kexi wurde vollständig in die Office-Umgebung und das Environment integriert, so dass es möglich ist, Ausgaben der Applikation in andere Programme umzuleiten oder Informationen von KDE-Anwendungen entgegen zu nehmen. Ferner bietet das Programm eine auf Qts QSA aufbauende Scripting-Engine und Formulare für Daten-Eingabe und Präsentation an. Ein Bild der Anwendung können sich alle Nutzer auf dieser Seite machen.

KWord bringt neue und verbesserte MS Word-Filter und Unterstützung von Bildern, Tabellen und Fußnoten in RTF- und LaTeX-Dokumenten, sowie neue MS Write-Filter. Die Applikation unterstützt ab sofort Bookmarks, Text-Sortierung sowie eine verbesserte Rechtschreibkorrektur.

Die integrierte Tabellenkalkulationsoftware KSpread wurde um über 100 weitere Formeln, einen OpenCalc Import- und Export-Filter sowie um einen neuen LaTeX-Export-Filter erweitert.

KOffice 1.3 Beta1 ist für alle Testwillige und Entwickler gedacht, die die neuen Funktionen der Applikation einer näheren Betrachtung unterziehen wollen. Der Quellcode kann über die HTTP- oder FTP-Mirror von KDE heruntergeladen werden. Offiziell erstellte Binärpakete sind bisher für Slackware und SuSE verfügbar. Die endgültige Version soll im Herbst erscheinen.

Interessenten, die einen deutschen Thesaurus installieren möchten, finden entsprechende Dateien und Erläuterungen auf den Seiten von OpenThesaurus. Geeignete Wörterbücher für KOffice und OpenOffice.org können ab sofort vom Server des Projektes bezogen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 38 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: krita und kplato (Anonymous, Do, 24. April 2003)
Re: Redhat 9.0 (Anonymous, Do, 24. April 2003)
Re[3]: russisch (Albert, Do, 24. April 2003)
Re[3]: russisch (Philipp, Do, 24. April 2003)
Re[2]: russisch (Albert, Do, 24. April 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung