Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. Mai 2003, 23:11

Mehr Anerkennung für Open-Source-Projekte

Im Rahmen eines Artikels auf Newsforge.net sprach sich der Entwickler des ReiserFS für mehr Anerkennung und bessere Erwähnung von Open-Source-Autoren in Distributionen und kommerziellen Applikationen aus.

Freie Software ist Ego-getrieben und wie das Radio und der Fernsehrundfunk - leicht zugänglich und vorhanden. Doch kaum ein Nutzer macht sich nach Meinung von Hans Reiser Gedanken über die Programmierer, die grandiose Applikationen im Quellcode veröffentlicht haben und ihre Freizeit für die Entwicklung opfern. Erst bei Problemen wird in der Autor angeschrieben - nicht gerade ein freundlicher Anlass für den Autor, besteht doch der Ansporn der Open-Source-Entwickler nicht aus finanziellen Absichten, sondern dem Willen, bekannt und berühmt zu werden, so Reiser. Doch die Gemeinschaft tut viel zu wenig, um die Namen der Autoren hervorzuheben.

So schlägt der Autor von ReiserFS eine explizite Erwähnung von Autoren bei der Installation oder dem Betrieb des Rechners vor. Vor allem die Distributoren, die nach Meinung von Reiser einen enormen Nutzen von der Gemeinschaft haben, stehen hier in der Bringschuld und sollten entsprechende Schritte für eine bessere Würdigung der Arbeit vieler unbezahlter Programmierer unternehmen.

Als Beispiel will hier Reiser einen Bildschirmschoner vorschlagen, der jeweils die Credits der Entwickler einblendet, ohne die Nutzer mit unnötigen Informationen zu belasten. Ferner wären entsprechende Würdigungen während der Installation oder des Bootvorgangs, der zunehmend von den Distributoren grafisch unterdrückt wird und so Informationen über die Involvierten Kernel-Hacker ausblendet, eine geeignete Methodik, mehr Anerkennung zu zeigen.

Eine bessere Erwähnung der Autoren würde nicht nur ihr Ego befriedigen, sondern auch mögliche Sponsoren auf sie aufmerksam machen. Die GPL schreibt lediglich vor, dass Autoren im Quellcode erwähnt werden müssen. "Weniger als 100 Leute haben aber die Sourcen von ReiserFS gelesen", moniert der Entwickler. Kein Entscheidungsträger, der uns potentiell unterstützen könnte, hat je die Quellen gelesen."

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 45 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Wer sich ein Bild von Hans machen will: (Michael, Mo, 12. Mai 2003)
SWPat (Bert, Fr, 9. Mai 2003)
Opfer (at, Fr, 9. Mai 2003)
Re[3]: Wer sich ein Bild von Hans machen will: (Aufgeschlagenes Chemiebuch, Fr, 9. Mai 2003)
Re: na klar ! (Barross, Fr, 9. Mai 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung