Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. Mai 2003, 23:20

Billige Linux-PCs in Thailand

Tausende von Thailändern standen am Samstag Schlange, um einen vom Ministerium für Information, Kommunikation und Technologie subventionierten PC oder Laptop mit Linux zu erstehen.

Schon mehrere Stunden vor der Öffnung der Läden begannen sich Schlangen zu bilden, selbst der Verkehr war in Bangkok zeitweise beeinträchtigt. Dabei gab es noch gar nichts zu kaufen. Die Geräte werden erst im Juli ausgeliefert, jetzt konnte nur bestellt werden. Am ersten Tag des Verkaufes waren in Bangkok mindestens 19311 Einheiten verkauft. In den Provinzen begann der Verkauf erst zwei Tage später.

Es werden zwei Rechnermodelle angeboten. Der Desktop-Rechner ist mit Celeron 1 GHz, 128 MB RAM, CD-ROM, 20 GB Festplatte, Modem und 14-Zoll-Monitor ausgestattet und kostet 10.900 Baht (etwa 225 EUR) plus Mehrwertsteuer. Nur 1.000 Baht müssen angezahlt werden. Ferner gibt es einen Laptop von HP für 19500 Baht (400 EUR) plus Mehrwertsteuer. Dieser hat einen Celeron 800 MHz, 128 MB Speicher, 20 GB Festplatte und 10-Zoll-Display. Beide Rechner verwenden Linux.

Die lokalen Computerhersteller haben die Initiative begrüßt, allerdings davor gewarnt, daß dadurch der Markt etwas verzerrt werde.

Die Regierung zeigte sich von der Nachfrage überrascht, aber auch erfreut. Ziel sei es, den Bildungsstand der Bevölkerung anzuheben. Zunächst werden 100.000 Einheiten ausgeliefert, dies kann jedoch bis auf eine Million oder mehr gesteigert werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 35 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: linux? (Fritz, Sa, 17. Mai 2003)
Re: weil's gerade so schön passt... (Fritz, Sa, 17. Mai 2003)
sos (Jo, Mi, 14. Mai 2003)
Re[6]: nicht schlecht (Steffen, Mi, 14. Mai 2003)
Re[3]: Wo kommt das Geld her? (m@u, Mi, 14. Mai 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung