Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 15. Mai 2003, 22:20

Software::Entwicklung

GCC 3.3

Die GNU Compiler Collection GCC wurde in Version 3.3 freigegeben.

GCC 3.3 enthält zahlreiche Änderungen und Verbesserungen gegenüber GCC 3.2. Einige obsolete Features, die bereits seit Version 3.1 als solche bekanntgemacht waren, wurden entfernt. Dazu gehört die Unterstützung einiger veralteter Rechner-Architekturen. Das Debugging-Format Dwarf Version 1 wird ebenfalls nicht mehr unterstützt. Mehrzeilige Strings werden vom Präprozessor nicht mehr akzeptiert. Die Compileroption »-traditional« wurde entfernt. Dazu kommen noch einige weitere Kleinigkeiten.

Drei Prozessorarchitekturen wurden mit dieser GCC-Version für obsolet erklärt: Matsushita MN10200, Motorola 88000 und IBM ROMP. Dazu kommen eine Reihe von spezifischen CPU/System-Konfigurationen. Diese werden in der nächsten Version aus GCC entfernt, es sei denn, es findet sich jemand, der sie noch benötigt und den Compiler entsprechend pflegt. Auf der anderen Seite wurde die Liste der unterstützten Prozessoren erweitert, z.B. um den POWER4, und verschiedene NetBSD-Konfigurationen mit SH-Prozessor hinzugefügt.

Die Verbesserungen in dieser Version sind unter anderem:

  • Allgemeine Verbesserungen im Code-Optimierer, besonders eine Anordnung von Assembler-Instruktionen zur besseren Ausnutzung von Prozessor-Pipelines und ein neuer Optimierer-Durchlauf, der andere Optimierungen verbessern kann.
  • Neues robusteres Dateiformat für den Edge Coverage Profiler
  • Bessere Konformität mit dem C99-Standard
  • Ein neues Funktionsattribut »nonnull«
  • Ein neues Typ-Attribut »may_alias«
  • Bessere Suchreihenfolge für Headerdateien: System-Include-Verzeichnisse werden immer zuletzt durchsucht.
  • Der Java-Compiler unterstützt »assert«, eine Neuerung von JDK 1.4

Neben C++ enthält GCC auch Compiler und Laufzeit-Bibliotheken für C, Objective C, Fortran, Java und Ada.

Der Download von GCC 3.3 (nur Quellcode) ist von den GCC Mirror-Servern und den GNU Mirror-Servern möglich. Auch per CVS ist der Quellcode verfügbar.

Werbung
Zum Thema
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung