Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 27. Mai 2003, 19:56

NEC setzt auf Linux

Wie der japanische Konzern NEC offiziell bekannt gab, beschäftigt sich NEC mit Linux als Betriebssystem für seine 3G-Mobiltelefone.

Die von MontaVista bereitgestellte Embedded-Lösung hat nach Auskunft von Akira Yoshimoto den Vorzug vor Symbian erhalten. Als grafisches System dürfte XFree86 genutzt werden. Damit setzt das Unternehmen zum ersten Mal auf Linux in mobilen Telefonen und verzichtet zugleich auf die verbreitete Qt-Lösung, wie sie zum Beispiel Sharp nutzt.

Bereits vor einiger Zeit hatte Motorola den verstärkten Einsatz von Linux in mobilen Geräten angekündigt. Im Februar hat das Unternehmen ein Smartphone mit Linux als Betriebssystem auf den Markt gebracht. In Zukunft will es zudem Linux zu einem der wichtigsten Systeme für ihre Produkte machen. Den Hauptgrund für Motorolas Entscheidung stellt nach Angaben der Firma die gute Skalierbarkeit und Anpassungsfähigkeit dar. (Dank an Michael Rieß.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung