Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 23. Juni 2003, 01:23

Technik, die (Christdemokraten) begeistert

Die CDU veranstaltet nach langer Zeit wieder eine MediaNight (vormals InternetNight).

Die Veranstaltung scheint eine Art Public-Private-Partnership zu sein, denn auf den CDU-Seiten zur Veranstaltung sind einige IT-Großkonzerne aufgeführt (sozusagen die Kommerzialisierung der Mitwirkung an der Meinungsbildung des Volkes), etwa Fujitsu Siemens, das bekannt wurde für seine mit deutschen Steuermitteln finanzierte Chipfabrik, die nunmehr verlegt werden soll, wie auch schon Anfang der Neunziger Jahre eine Chipentwicklung für Siemens finanziert wurde, die dann in Frankreich gebaut wurde.

Auch die bei ihren Kunden so beliebte Deutsche Telekom ist vertreten und eine ganze Reihe außereuropäischer IT-Giganten (CISCO, AOL, IBM). Selbstredend findet freie und quelloffene Software keine Vertretung, nicht einmal in Form seiner industriellen Repräsentanten wie SuSE - trotz der immensen Bedeutung von LAMP. Allein der Apache-Webserver hat in Deutschland einen Marktanteil bei.de-domains von 86,5%. Linux ist überall, nicht nur in München, auf dem Vormarsch. Seit München ist Linux auf dem Desktop ein Nummer-Eins-Thema. Das weiss die CDU nicht oder umgeht es. Auch Vertreter der Zivilgesellschaft, selbst so fragwürdiger Organisationen wie BITKOM, die entscheidenden Anteil an der Software-Patentrichtlinie hat, bleiben ausgespart. Lieber bietet die Volkspartei den Industrielobbyisten ein Forum. Das hat sich in der Vergangenheit, man denke nur an die fehlende Duplex-Fähigkeit der deutschen IKT-Infrastruktur (die "Geschwindigkeitsbegrenzung" auf der Datenautobahn), als verheerend herausgestellt.

So kann man sich als Teilnehmer zu Workshops anmelden, etwa zum Workshop II "Der nächste Schritt - Technik die begeistert?!" Moderator Dr. Michael Brinkmeier MdL, Sprecher Neue Technologien der CDU-Landtagsfraktion NRW, unterhält sich mit Sascha Hanke, Technischer Produktmanager Windows, Microsoft GmbH und drei anderen Firmenvertretern.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 32 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Göttlich... (hank, Do, 26. Juni 2003)
Re[7]: Bitte keine Politik (Max, Di, 24. Juni 2003)
Re[2]: 4 Fehler in einem Teilsatz (Korrektur, Di, 24. Juni 2003)
Re[7]: Bitte keine Politik (Anonymous, Di, 24. Juni 2003)
Re[5]: Göttlich... (CE, Mo, 23. Juni 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung