Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 25. Juni 2003, 22:54

Software::Kommunikation

Mozilla 1.4 RC3

Zu einer vermutlich letzten Testrunde lädt das Mozilla-Team alle Benutzer an, die an einer möglichst fehlerfreien neue Version der freien Browser-Suite interessiert sind.

Gegenüber dem letzten Release-Kandidaten wurden nochmals einige Fehler repariert, Neuheiten sind dagegen nicht enthalten.

Version 1.4 soll der stabile Nachfolger für 1.0/1.x werden; in Version 1.5 und folgenden werden dann radikale Änderungen in Angriff genommen. Der Browser Mozilla wird dann nicht mehr existieren, sondern durch Mozilla Firebird ersetzt. Eine Alpha-Version von Mozilla 1.5 sollte bereits dieser Tage erscheinen, wurde jedoch um zwei Wochen verschoben, um sich auf Version 1.4 konzentrieren zu können, und soll nun am 9. Juli bereitgestellt werden.

Die Release Notes enthalten die Änderungen seit Mozilla 1.3. Die neuen Features, mit denen man in Mozilla 1.4 rechnen darf, sind unter anderem:

  • Smooth Scrolling (standardmäßig ausgeschaltet)
  • Verbesserte Lesezeichen-Verwaltung
  • Verbesserungen von Composer und Mail-Client
  • Die Benutzbarkeit des Spam-Filters wurde verbessert
  • Die Blockierung von Pop-Ups wurde in der Handhabung verbessert
  • Die »Homepage« kann für das erste Fenster, für alle weiteren Fenster und für alle weiteren Tabs separat angegeben werden
  • Die Blockierung von Bildern ist flexibler und erlaubt auch, blockierte Bilder anzusehen
  • Der Mail-Client unterstützt die Authentifizierungs-Verfahren CRAM-MD5 und DIGEST-MD5
  • Falls die Proxy-Konfiguration fehlschlägt, kann eine Alternative zum Einsatz kommen (Proxy auto-config, PAC)
  • NTML-Authentifizierung (nur unter Windows)
  • Die Windows-Version kann mit GCC kompiliert werden
  • Geschwindigkeit, Stabilität, Benutzbarkeit, Standard-Konformität und Kompatibilität mit fehlerhaften Webseiten wurden weiter verbessert

Der Download der Binärpakete für Linux, Mac OS X und Windows sowie weitere Systeme, und der Quellen ist von der Seite des Projektes und seinen Mirrors möglich. Eventuelle Fehler sollte man über Bugzilla melden. (Dank an Reiner Schischke und Torsten Keiser.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung