Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Juli 2003, 23:41

CE Linux Forum fördert Linux in Unterhaltungs-Elektronik

Acht der größten Unternehmen der Unterhaltungs-Elektronik haben zusammen das CE Linux Forum (CELF) aus der Taufe gehoben, um Linux verstärkt in ihren Geräten zum Einsatz zu bringen.

Die beteiligten Unternehmen sind Matsushita, Sony, Hitachi, NEC, Philips, Samsung, Sharp und Toshiba. IBM will bald dazustoßen.

Die Geräte der Unterhaltungselektronik, von Mobiltelefonen bis zu Videorekordern, sind typische Anwendungsgebiete für irgendeine Variante von eingebetteten Linux-Systemen. Das CE Linux Forum (CE steht für Consumer Electronics, also Unterhaltungselektronik), will Anforderungen an solche Linux-Systemen diskutieren und »formalisieren« und auch Erweiterungen für Linux vorschlagen, wenn der Bedarf besteht. CELF will diese Anforderungen veröffentlichen und Open-Source-Lösungen evaluieren, die diese Anforderungen erfüllen. Außerdem soll der breite Einsatz von Linux in solchen Produkten gefördert werden.

Das Forum hat sich einige konkrete Ziele für die nächste Zeit gesetzt:

  • Die Zeiten für Hoch- und Herunterfahren sollen weiter verkürzt werden
  • Die Echtzeit-Fähigkeiten sollen verbessert werden
  • Die Anforderungen an RAM- und ROM-Kapazität sollen verringert werden
  • Die Energieverwaltung soll verbessert werden

Das Forum strebt die Zusammenarbeit mit bestehenden freien Projekten an. Zukünftige Informationen werden auf der Homepage www.celinuxforum.org zu finden sein. (Dank an Andreas Wozniak und Reiner Schischke.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung