Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 24. Juli 2003, 22:17

Software::Web

Lindows bringt WebStation auf den Markt

In den USA bringt Lindows die WebStation auf den Markt, einen Internet-fähigen Computer mit Linux zu dem bisherigen Tiefstpreis von 169 USD.

Wie gewohnt haut das Unternehmen dabei kräftig auf die Pauke. »Der preisgünstigste Internet-fähige Computer aller Zeiten«, heißt es in der Ankündigung.

Laut Lindows ist die WebStation ein Computer mit allen üblichen Komponenten, den man nur an eine Breitband-Verbindung hängen muß, und schon kann man im Web surfen. Tatsächlich hat der Rechner aber keine Festplatte. Dadurch ist er auch besonders sicher, da alle Software von CD läuft. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die WebStation nicht von einem anderen Computer mit Knoppix-CD.

Der Preis allerdings ist ungewöhnlich niedrig, selbst für einen PC ohne Festplatte. In der Ausstattung AMD Duron 1,1 GHz, 256 MB RAM, 56x-CD-Laufwerk, 10/100-Ethernet-Karte, Floppy, 56K Modem, Audio und Grafikkarte auf dem Board, Tastatur und Maus kostet er nur 169 USD. Eine Festplatte und andere Komponenten wie USB-Sticks, lassen sich nachrüsten. Natürlich wird in dem Rechner jede Menge Leistung verschenkt, für den angepeilten Zweck dürfte sie jedoch mehr als ausreichend sein. Das System, das von der CD läuft, ist ein etwas abgespecktes LindowsOS 4.0. (Dank an »80686«.)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 41 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[7]: Is gekauft (rollo, Sa, 26. Juli 2003)
Re[7]: und hier? (slow, Fr, 25. Juli 2003)
Re[6]: Is gekauft (User, Fr, 25. Juli 2003)
Re[7]: und hier? (User, Fr, 25. Juli 2003)
Re[5]: Is gekauft (Sebastian, Fr, 25. Juli 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung