Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 25. Juli 2003, 21:01

Software::Grafik

CMYK-Unterstützung in Gimp 1.3.17

Mit der Veröffentlichung der aktuellen Test-Version von »The GIMP« stellte das Team erstmals CMYK-Unterstützung für die Applikation vor.

Glänzten die alten Entwickler-Versionen von GIMP in der Vergangenheit überwiegend durch kleinere Verbesserungen, so führen die Programmierer mit der aktuellen Version 1.3.17 viele neue Funktionen in das Programm ein. Eine der wohl wichtigsten Verbesserungen gegenüber der letzten Version 1.3.16 stellen einfache Routinen zur RGB-zu-CMYK-Konvertierung und die Möglichkeit, CMYK-Farben zu separieren, dar. Damit verfügt die Applikation ab sofort, auch wenn nur eingeschränkt und in einem einfachen Umfang, über eine Druckvorstufe - ein Manko, das sehr oft als Schwäche von GIMP dargestellt wurde. Ferner vermag das eingebaute Text-Tool in der neuen Version optional auch einen Path zu erstellen. Die Funktionalität des Text-Tools wurde zudem für weitere Erweiterungen vorbereitet. Desweiteren kann der Grafik-Künstler Grid-Informationen in XCF-Dateien speichern, und das Blend-Tool beherrscht nun auch Dithering.

Die Entwicklung der Applikation ist nach der Veröffentlichung der stabilen Version nicht ins Stocken geraten. Mit knapp 10 MByte (bzip2-Datei) ist der Umfang von GIMP 1.3.17 kaum größer ausgefallen als der von Gimp 1.3.16. Der Entwicklerkreis rät allen Benutzern von GIMP, die aktuelle Version nicht produktiv einzusetzen, was angesichts der sehr frühen Version der Entwicklung durchaus ratsam ist.

Das unter der GPL stehende Vorzeigeprogramm der Open-Source-Gemeinschaft kann von zahlreichen Mirror-Servern heruntergeladen werden. Man sollte möglichst einen nahegelegenen Server wählen. Die Systemvoraussetzung für GIMP 1.3.17 ist GTK+ 2.2.0 oder neuer.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 80 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Gimp (time-traveller, So, 6. Januar 2008)
Re: Die Glanzzeiten sind vorbei (Hoek, Mo, 28. Juli 2003)
Re[2]: Gimp (Hoek, Mo, 28. Juli 2003)
Re[6]: C - Kacke (Hans Eichel, Mo, 28. Juli 2003)
Re[6]: C - Kacke (-, Mo, 28. Juli 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung