Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Juli 2003, 13:04

Fachtagung »Linux in der Jugendarbeit« in Osterburken

In der Jugendarbeit stehen Einrichtungen, bei denen die Informationstechnik modernisiert werden soll, immer öfters vor der Frage, ob bzw.

inwieweit ein Umstieg auf das quelloffene Betriebssystem und andere freie Software bereits möglich bzw. sinnvoll ist -- Genau hierzu will die Fachtagung »Linux in der Jugendarbeit« am 8. November 2003 in Osterburken (Neckar-Odenwald-Kreis) Hilfestellung geben.

IT-Verantwortliche und erfahrene PC-Anwender aus der Jugendarbeit lernen im einführenden Präsentationsteil anhand bereits realisierter Beispiele den Einsatz von Linux und anderer freier Software auf Server und Desktop kennen. In Neigungsgruppen kann dann anschließend unter professioneller Anleitung selbst am Computer gearbeitet werden. Das Angebot reicht vom Linux- oder OpenOffice-Schnupperkurs über die Herstellung dynamischer Webseiten mit Linux, Apache, MySQL und PHP ("LAMP") bis zum "Linux-Labor" zur Installation und Konfiguration von Linux-Paketen auf gebrauchten Computern. Alternativ haben erfahrene Linux-Anwender die Möglichkeit, einen »Open-Source-Migrationsleitfaden« für die Jugendarbeit zu skizzieren.

Veranstalter ist das Koordinationsbüro des Internationalen Jugendprogramms in Osterburken, das mit GNU/Linux und freier Software in zahlreichen Einsatzgebieten Erfahrungen gesammelt hat. Unterstützend wirken u.a. die AZO GmbH + Co. KG und das Ganztagesgymnasium mit - Einrichtungen in der Stadt, an denen Linux ebenfalls bereits zum Einsatz kommt. Schirmherr ist Bürgermeister Roland Burger. Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos. Weitere Informationen finden alle Interessenten im Internet unter http://www.jugendprogramm.de.

An dem von Kurt Hahn gegründeten Internationalen Jugendprogramm haben laut Angaben der Organisatoren bereits fünf Millionen Jugendliche in über 100 Ländern teilgenommen. Das deutsche Koordinationsbüro betreut inzwischen mehr als 100 Schulen, Heime und Gruppen, die das Programm in ihrer Arbeit mit jungen Leuten einsetzen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung