Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 3. August 2003, 16:52

Linux und Windows gleichauf

In einer Bewertung der Benutzerfreundlichkeit (Usability) eines Linux- und Windows-Systems kommt die Relevantive AG zu dem Schluß, daß beide Systeme praktisch gleichauf sind und viele Desktop-Aufgaben mit Linux sogar schneller durchgeführt werden können.

Im Zentrum der fast 100-seitigen Studie des Unternehmens steht die Frage nach der Benutzerfreundlichkeit von Desktop-Anwendungen unter dem Betriebssystem Linux. Der Fokus liegt dabei auf dem Einsatz in Unternehmen und Behörden. "Da es hierfür keine öffentlich verfügbaren Studien gibt, sollte eine Grundlage geschaffen werden, um die Entscheidungsbasis bei einer Migration zu Linux als Desktop-System um den Faktor Benutzbarkeit (Usability) zu erweitern", so das Unternehmen. Basis der Studie sind 60 Einzeltests, in denen die Testpersonen in einer Linux-Umgebung typische Büroaufgaben erledigten. Eine Kontrollgruppe von 20 Testpersonen führte die gleichen Aufgaben auf einem Windows XP-Rechner durch. Die Testpersonen hatten dabei keine Vorkenntnisse des jeweils getesteten Betriebssystems. Das verwendete Linux-System basierte auf SuSE 8.2 und KDE 3.1.2 und wurde von Relevantive gemeinsam mit dem Darmstädter Dienstleister basysKom unter Usability-Gesichtspunkten so weit wie möglich vorkonfiguriert.

Die Experten kamen zum Schluss, dass die Dauer zur Erledigung einer Aufgabe nur geringfügig höher als unter Windows XP war. "Eine Reihe von Aufgaben wurden sogar schneller als unter Windows XP durchgeführt und die verwendeten Programme von den Testpersonen auch besser bewertet als ihre Windows-Äquivalente", so die Studie. Die überwiegende Mehrheit der Testpersonen fühlte sich auf dem verwendeten Linux-System wohl und gab an, maximal eine Woche zu benötigen, um ihr bisheriges Kompetenzniveau zu erreichen, eine positive Akzeptanz und Lernbereitschaft bei einer Migration vorausgesetzt. Es wurde deutlich, dass der Linux-Desktop kein "Schreckgespenst" für die Nutzer ist, sondern gerne angenommen und benutzt wird. Nicht nur das Design und allgemeine Look&Feel wurde akzeptiert, sondern insbesondere Linux-Applikationen erwiesen sich gegenüber verschiedenen Windows XP-Programmen als benutzbarer. Bei der Verwendung der einzelnen Programme zeigte Linux Stärken im Multimedia-Bereich (CD brennen und abspielen) sowie in der Kombination von Mailprogramm, Adressbuch und Terminkalender. Diese setzte sich in der direkten Konkurrenz zu Outlook erfolgreich durch. Auch die Optik scheint den Probanden gefallen zu haben. Von 60 Befragten fand jeder dritte die Optik besonders gut. An zweiter Stelle findet sich Bedienbarkeit (12 Personen) und an dritter "Ähnlichkeit zu Windows" (11 Personen).

Die Testreihe zeigte auch Probleme auf, die die Verwendung von Linux als Desktop- System aufwirft. Dies betrifft vor allem mangelhafte Bezeichnungen von Programmen und Schaltflächen, in manchen Bereichen Unübersichtlichkeit und die schwache Strukturierung des Desktops und der Menüs sowie das Feedback zum Benutzer während laufender Prozesse oder in Fehlersituationen. Große Probleme hatten die Testpersonen mit dem fremden Dateisystem. "Hier bietet der Dateimanager Konqueror auch nur unzureichende Hilfestellungen", so das Unternehmen. "Auch die Textverarbeitung mit Open Office.org Writer machte es den Nutzern nicht leicht, einfachste Aufgaben zu erfüllen." Insgesamt 16 von 60 Befragten hat die Applikation nicht gefallen und somit belegt sie den ersten Platz der unpopulären Applikationen (Platz 2 und 3: "Unbekannte Programme" und "Dateisuche" jeweils 3 Personen).

Die komplette Studie kann ab sofort vom Server des Unternehmens in Form einer PDF-Datei heruntergeladen werden. (Dank an Andreas Wozniak.)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 54 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Freundeskreis (Freund, Di, 5. August 2003)
Re[2]: Linux ist einfacher (FLoH, Di, 5. August 2003)
LINUX IST BESSER ! (knorke, Di, 5. August 2003)
Re: WINDOWS IST BESSER ! (CE, Mo, 4. August 2003)
Re[6]: "Linux" getestet? (Andy, Mo, 4. August 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung