Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 4. August 2003, 19:47

Unternehmen

Novell übernimmt Ximian

Wie Novell heute bekannt gab, hat das Unternehmen den Open-Source-Produzenten Ximian übernommen.

Das von Miguel de Icaza und Nat Friedman ursprünglich unter dem Namen Helixcode gegründete Unternehmen soll nach Informationen von Novell das eigene Portfolio an Software für Linux erweitern und das Engagement in diesem Sektor stärken. Gemeinsam mit Novell soll Ximian »den Nutzen für Kunden unglaublich steigern können«, so Ximian-Chef David Patrick. Dazu will das Unternehmen weiterhin die etablierten Bereiche von Ximian wie das Desktop-Environment »Ximian Desktop 2« (XD2), den Email-Client Evolution oder Mono erweitern und in das eigene Support-Angebot aufnehmen. »Linux ist heute die sich am schnellsten verbreitende Plattform, weil sie Kunden dabei hilft, ihre Ziele effektiv umzusetzen«, so Novell-Chef Jack Messman. Um dies noch weiter verbessern zu können, will Novell die eigene Infrastruktur für eine »kostengünstige Pflege« und eine flächendeckende Distribution von Linux-Lösungen nutzen.

Das in Boston/USA beheimatete Unternehmen Ximian beschäftigt einige der aktivsten GNOME-Entwickler. Mit Ximian Desktop vertreibt die Firma eine eigene Distribution von GNOME, die derzeit auf einer aktualisierten Version der stabilen Version GNOME 2.2 beruht. Gegenüber dem originalen GNOME-Desktopsystem ist Ximian Desktop nach Angaben des Herstellers besser getestet und mit zusätzlichen intuitiven Tools ausgestattet. Hinzu kommen wichtige freie Applikationen für Web-Browsen und anderes. Die gesamte Kollektion steht wie GNOME selbst unter der GPL und wird zum freien Download angeboten. Auch eine Installation oder ein Update über Red Carpet ist möglich. Ferner sind eine angepasste Version von OpenOffice.org und verbessertes Font-Rendering enthalten.

Eine der wohl wichtigsten Entwicklungen des Unternehmens stellt im Moment Mono dar. Die Entwicklung stellt alle Schlüsselkomponenten von.NET, etwa einen C#-Compiler, einen Just-In-Time-Compiler für CLI (Common Language Infrastructure) und eine Klassenbibliothek, unter Linux bereit. Mittels der Libraries wird jedem die Möglichkeit gegeben,.NET-Anwendungen erstellen und unter allen davon unterstützen Plattformen wie Windows, GNU/Linux oder Unix ausführen zu können. Durch Mono soll eine vollständige Alternative zu.NET zur Verfügung gestellt werden, die mit oder ohne Internet verwendet werden kann und auf beliebigen Servern einsetzbar ist.

Ximian selbst wird nach der Übernahme unter dem Namen »Novell Ximian Services« firmieren und als Business Unit des in Utah residierenden Unternehmens gelten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 40 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Jetzt haben die Jungs... (der Zwerg, Mi, 6. August 2003)
Re[6]: Novell übernimmt Ximian (lhfghj, Di, 5. August 2003)
Re[5]: Novell übernimmt Ximian (anonymous, Di, 5. August 2003)
Re[5]: Novell übernimmt Ximian (dfdv, Di, 5. August 2003)
Re[2]: Gott bewahre mich... (Quark, Di, 5. August 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung