Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 6. August 2003, 16:08

Ruby 1.8.0

Yukihiro »matz« Matsumoto hat nach sieben Preview-Versionen die stabile Version 1.8.0 von Ruby freigegeben.
Von iGEL

Der Sommer bringt vieles Neues für Ruby-Fans. Neben einer Reihe von Korrekturen enthält die neue Version unter anderem neue Kommandozeilen-Parameter (-W-Option für Warnings) und bringt eine verbesserte Syntax. Ferner überarbeiteten die Entwickler einige Klassen-Bibliotheken und portierten die Sprache auf die Windows CE- und Win32 BCC-Plattformen. Eine komplette Auflistung aller Änderungen finden interessierte Leser im Changelog der Applikation.

Ruby ist eine recht junge Skriptsprache aus Japan, die nun zunehmend auch in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Europa Zuspruch findet. Sie hat ihre Wurzeln in Perl, Smalltalk, Python, LISP und CLU. Ruby zeichnet sich vor allem durch eine klare Syntax aus und wurde nach dem »principle of least surprise«, dem Prinzip der geringsten Überraschungen, programmiert. Damit ist gemeint, dass man versucht hat, Inkonsistenzen und Fallen von anderen Sprachen zu vermeiden. Ruby ist komplett objektorientiert. Auch Basistypen wie int oder float sind Objekte.

Ruby eignet sich für alle Anwendungsbereiche. Mit ihr können Anwendungen für Konsole und GUI programmiert werden, aber auch Web-Applikationen sind ohne Probleme erstellt werden. Es gibt Anbindungen für die üblichen Datenbanken. Die aktuelle Version kann ab sofort vom Server der Entwickler heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung