Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 11. August 2003, 19:50

Software::Desktop::Gnome

gDesklets: Karamba für GNOME

Das was Karamba für KDE ist, könnte schon bald gDesklets für GNOME werden: eine Archtektur zur simplen Erstellung von Desktop-Erweiterungen für das Environment.

Ähnlich der bereits vorgestellten Karamba- und SuperKaramba-Erweiterung unter KDE bietet gDesklets für alle GNOME-Nutzer eine Architektur an, die es erlaubt, Applets und kleinere Programme für den Desktop zu schreiben. So eignet sich das neue System laut Aussage des Programmierers vor allem für Status-, Sensor- oder News-Anzeigen. Das Fenster wird im Hintergrund des Desktops platziert, liefert ständig die gewünschten Informationen und stört nicht die Arbeit unter dem Desktop.

Erweiterungen und Sensoren für gDesklets, ohne die das System nutzlos ist, können in verschiedenen Sprachen geschrieben werden. Bevorzugt wird allerdings, vor allem durch die hervorragenden Grafik-Möglichkeiten, Python. Zur korrekten Funktionsweise benötigt gDesklets zudem gnome-python 2.0 und pygtk 2.0.

Die Applikation sowie zusätzliche Erweiterungen und Sensoren können ab sofort von der Seite des Programmierers heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung