Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. August 2003, 22:33

Software::Systemverwaltung

Petition für Linux-Treiber für Centrino

Drei Monate, nachdem Intel seine Centrino-Technologie vorgestellt hat, sind Centrino-Laptops schon weit verbreitet in der Linux-Welt.

Zu fast allen Centrino-Modellen gibt es bereits Installationsanleitungen. Trotzdem bietet Intel noch keinen vollständigen Linux-Support. Die Seite Intel Support of Centrino Under Linux Petition stellt fest: »Noch fehlt es sehr an Unterstützung und nur die Hälfte der Technologie hat Treiber. Intel hat das Thema Linux fallengelassen. Als Centrino neu eingeführt wurde, wurde auch Linux-Unterstützung angekündigt. Nun, nachdem alle auf den Zug aufgesprungen sind, wurden alle Pläne zur Linux-Unterstützung für Centrino auf dem gegenwärtigen Stand eingefroren«.

Der derzeitige Stand ist, daß es einige Treiber gibt, doch ohne die Unterstützung für WLAN, die ja bei Centrino zum Chipsatz gehört. Die anderen Treiber scheinen proprietär zu sein. Es gibt weder den Quellcode noch gibt Intel Informationen heraus, die ausreichend wären, um freie Treiber zu entwickeln.

Die Petition fordert Intel auf, seine Linux-Unterstützung wieder aufzunehmen, da sich einerseits dadurch die Kundenbasis vergrößert und zweitens das Vertrauen der Linux-Gemeinschaft in Intel gestärkt wird. Ob eine solche Petition, die derzeit knapp neunhundert Unterzeichner zählt, die Entscheidung beeinflussen kann, bleibt zweifelhaft. (Dank an Werner Heuser.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung