Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. August 2003, 22:35

Software::Datenbanken

Oracle hat auf Linux umgestellt

Oracle, Marktführer bei den Unternehmens-Datenbanken, hat nach eigenen Angaben seine interne IT-Infrastruktur vollständig auf Linux umgestellt.

Dieser Schritt war vor einem Jahr von Oracle-Chef Larry Ellison angekündigt worden. Indem das Unternehmen diese Ankündigung wahrmacht, erzielt es nicht nur erhebliche Einsparungen bei den Beschaffungs- und Betriebskosten, sondern zeigt auch seinen Kunden, daß sie das Gleiche erreichen können. Zugleich demonstriert Oracle auch seine Unterstützung für Linux.

Oracle beschäftigt ein weltweites Team von 6.000 Mitarbeitern in 120 Ländern mit dem Support von Oracle-Produkten unter Linux. Angeblich haben tausende von Kunden aufgrund dieser Unterstützung bereits ihre einsatzkritischen Systeme auf Linux migriert.

Oracle unterstützt die Open-Source-Gemeinschaft mit dem Open Source Development Center (OSDC), einem neuen Service im Online Developer Network (OTN). Dort gibt es kostenlose Software, Beispiele und Tutorials. Die Skriptsprache PHP ist voll in den Oracle9i Applikations-Server integriert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung