Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 2. September 2003, 22:06

E-MailJack jetzt auch für Linux

Der E-Mailjack-Dienst, mit dem man sich per ISDN über den Status seiner Mailbox informieren kann, ist nun auch für Linux verfügbar.

Die Firma equinux AG, die diverse Angebote mit dem Namen Jack vermarktet, wendet sich mit diesem kommerziellen Dienst an ISDN-Benutzer. Über den D-Kanal sendet der Dienst bestimmte Signalisierungen. Die Benutzung des D-Kanals, der ja explizit für solche Signalisierungen vorgesehen ist, ist dabei kostenlos. Lediglich für den Dienst E-MailJack werden Gebühren erhoben.

E-MailJack meldet dem Benutzer, wieviele neue Mails in seiner POP-Mailbox eingegangen sind. Da dies über den ISDN-D-Kanal geht, funktioniert es auch, wenn man offline ist. Die ankommende Meldung kann beliebige Aktionen auslösen, beispielsweise das Abholen der Mails mit fetchmail oder ein Popup-Fenster auf dem Bildschirm. Da die Aktion von einem Perl-Skript gesteuert wird (oder man schreibt sich ein eigenes Programm), sind beliebige Aktionen möglich.

Der E-MailJack-Dienst kann zehn Tage kostenlos getestet werden. Regulär kostet er 9,90 EUR für drei Monate. Die einmalige Aktivierung muß allerdings von einem Windows-Rechner aus durchgeführt werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung