Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 3. September 2003, 20:56

Software::Groupware

phpGroupWare-Projekt geht getrennte Wege

Nach zahllosen Auseinandersetzungen innerhalb des phpGroupWare-Projektes haben sich einige der Hauptentwickler dazu entschlossen, eigene Wege zu gehen.

Die Entwickler Lars Kneschke, Reiner Jung und Ralf Becker haben ein neues Projekt namens EGroupWare ins Leben gerufen, dessen Webseiten auf SourceForge gehostet werden. Einer der Hauptgründe für den Split von phpGroupWare war nach Ansicht der Entwickler die undemokratische Führung des Projekts. Sie beklagen sich auf ihrer neuen Projektseite darüber, daß sie mit der Art und Weise, wie das phpGroupWare-Projekt läuft, zutiefst unzufrieden waren, dies jedoch nicht ändern konnten. Offenbar sind bereits weitere Entwickler von phpGroupWare zu den »Abtrünnigen« übergelaufen.

Das neue Projekt hat sich klare Ziele gesetzt, wie zum Beispiel einen "social contract" zu erarbeiten, um zukünftige Probleme im voraus aus dem Weg zu schaffen. Ebenso soll der Zugang (CVS, WIKI) für neue Entwickler wesentlich erleichtert werden. Die Lizenz soll liberaler werden, das API unter der LGPL stehen (»these GNU fanatics are really sucking«). Man will sich auf die Bedürfnisse der Benutzer konzentrieren und eine benutzerfreundlichere Oberfläche schaffen. Die Entwicklung soll in einem separaten Zweig vorangetrieben werden, während ein stabiles Release bestehen bleibt. Es soll zwei bis vier neue Versionen pro Jahr geben.

Nicht zuletzt wollen die Entwickler mit ihrer freien Software auch die Möglichkeit haben, Geld zu verdienen, beispielsweise durch Auftragsentwicklung.

Wer das neue EGroupWare testen möchte, kann sich Version 0.99 von der Webseite des Projektes beschaffen. Version 1.0 ist für Ende Oktober geplant und soll auf der Linux World Expo 2003 vorgestellt werden. (Dank an Reiner Jung.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung