Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 8. September 2003, 16:09

Gesellschaft::Politik/Recht

SCO: Lizenzen vergriffen?

Trotz Drohungen, leerer Worte und Ankündigungen scheint es zur Zeit nicht möglich zu sein, eine Linux-Lizenz von SCO zu erwerben.

Bereits Anfang August stellte die amerikanische Niederlassung von SCO vollmundig ein von einem großen Medienecho begleitetes Konzept einer Lizenzierung des Linux-Kernels vor. Satte 1399 USD pro Prozessor soll es den zwei Millionen potentiellen Kunden von SCO wert sein, das nach eigenen Angaben »unautorisierte Unix-Derivat« Linux auf einem Server mit mehreren Prozessoren einzusetzen. Die Vorstellung scheint sich jedoch immer mehr zu einer Farce zu entwickeln.

Wie mehreren Meldungen amerikanischer Linux-User zu entnehmen ist, ist es im Moment nicht möglich, seine laut SCO »geklaute« Software »in einer legal und voll bezahlten Weise einzusetzen und dabei unter dem Schutz der SCO-Rechte zu stehen« (Chris Sontag, Senior Vice Präsident und General Manager von SCOsource). Anfragen an die Hauptniederlassung ergaben bei allen willigen Personen das selbe Szenario - durch den enormen Andrang sei es temporär nicht möglich, Linux bei SCO zu lizenzieren, man möge sich in zwei Wochen wieder melden. Erneute Rückmeldungen brachten keine Resultate.

In Anbetracht dieser Tatsache erscheint es immer wahrscheinlicher, dass SCO sich seiner Sache nicht so sicher ist, wie es sich gerne in der Presse präsentiert. Beobachter vermuten bereits, dass das Unternehmen auf Zeit setzt und die Reaktionen der Unternehmen und vor allem IBM abwarten will. Hat man erst einmal Geld angenommen, könnten die Rückzahlungen und Schadenersatzansprüche im Falle einer Niederlage vor Gericht SCO den Kopf und Kragen kosten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: SCO vs. SGI (Markus, Di, 9. September 2003)
Karneval (DareDevil, Di, 9. September 2003)
Re[2]: SCO? (Der Psychologe, Di, 9. September 2003)
Re: SCO vs. SGI (Soriac, Mo, 8. September 2003)
SCO vs. SGI (Markus, Mo, 8. September 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung