Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. September 2003, 14:03

Software::Büro

SoftMaker kündigt PlanMaker für Linux an

PlanMaker 2003 wird »in den nächsten Wochen« in Versionen für Windows, Linux und Pocket PCs mit dem selben Funktionsumfang erscheinen.

Während PlanMaker, eine Tabellenkalkulation aus dem Hause SoftMaker, bereits seit geraumer Zeit für Windows verfügbar ist, stellt die neue Veröffentlichung unter Linux eine Premiere dar. Die Applikation bietet gegenüber der Vorgängerversion ein vollkommen neues Diagramm-Modul mit ausgefeilten Charting-Funktionen, mehr als siebzig neue Rechenfunktionen (auch für Matrizenberechnungen), Unterstützung für komplexe Zahlen, ausgefeilte Grafikfähigkeiten mit einem kompletten AutoFormen-Modul und Excel-Kompatibilität mit allen Versionen von Excel 5.0 über Excel XP bis zu Microsoft Excel 2003.

Bereits in den »nächsten Wochen« soll nach Auskunft des Unternehmens PlanMaker 2003 in einen öffentlichen Beta-Test gehen, den der Hersteller auf seiner Website ankündigen wird. Wann die ca. 50 Euro kostende Applikation in einer finalen Version verfügbar sein wird, gab der Hersteller nicht bekannt.

Laut Informationen des Herstellers sollen alle Bestandteile von SoftMaker Office auf das freie Betriebssystem portiert werden. Nach TextMaker, einer Textverarbeitung, die im Mai in der finalen Version erschienen ist, sollen auch die Tabellenkalkulation PlanMaker, die Datenbank DataMaker und die Dokumentverwaltung samt Groupware-Modul für Linux verfügbar gemacht werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung