Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 7. Oktober 2003, 23:39

Software::Desktop::KDE

KDE-Entwickler-Interviews

Zwei Publikationen haben Interviews mit den Entwicklern von KStars und Kile geführt.

KDE.News nimmt die frühere Tradition wieder auf, Entwickler von KDE oder KDE-Applikationen zu interviewen, und hat sich als erstes Jason Harris, den Autor von KStars, ausgesucht. Neben persönlichen Informationen erfährt man in dem Interview die Geschichte von KStars und vor allem über die Features von KStars im kommenden KDE 3.2. Die Astronomie-Applikation wird in Zukunft über eine Teleskopsteuerung verfügen, die es ermöglicht, lokale oder weit entfernte Teleskope präzise zu steuern. Dies ist sogar über SSH möglich. Die meisten verbreiteten Steuerungen werden bereits unterstützt. Weitere neue Features sind größere Sternkataloge, Asteroiden und Kometen, und diverse Tools. Der Autor ist offenbar Doktorand in Astronomie, was die Qualität und die daraus resultierende Beliebtheit der Applikation erklärt.

KDE Deutschland hat das Programm Kile zur Applikation des Monats August gekürt. Kile ist ein benutzerfreundlicher TeX/LaTeX-Editor und ein GnuPlot-Frontend. Aus diesem Anlaß wurde der momentane Autor von Kile, Jeroen Wijnhout interviewt. Dieser hatte das Projekt von Pascal Brachet übernommen, der es nicht weiterführen wollte. Wijnhouts Motivation für die Arbeit an Kile ist zum Einen, daß er das Programm selbst nutzt, zum anderen der Spaß am Programmieren - eine sicherlich häufige Kombination im Bereich freier Software.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung