Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 8. Oktober 2003, 22:39

Unternehmen

IBM eröffnet Linux-Kompetenzzentrum in Moskau

Mit der Einrichtung eines Linux-Kompetenzzentrums in Moskau will Big Blue die Verbreitung von Linux in der russischen Hauptstadt fördern und eigene Präsenz im Lande stärken.

Wie IBM bekannt gab, will man Kunden aus Behörden-, Wissenschaft- und Wirtschafts-Kreisen mit Linux vertraut machen und die Verbreitung des offenen Systems in Russland fördern. Dazu stellt die Firma dem Center eine Reihe von Hardware- und Softwareprodukten zur Verfügung und unterstützt diesen mit Support. Tatkräftigen Rückenwind wird IBM bei diesem Vorhaben von der Moskauer »Technical University of Communications« (MTUCI) bekommen, die laut IBM das »Open-Source-Fachkönnen und technische Lösungen« zum Center beitragen wird.

Big Blue ist das Engagement viel wert. So stellt IBM dem Center ihre Storage- sowie Cluster-Produkte zur Verfügung. Ferner will IBM dem Moskauer Center die komplette Produktpalette zugänglich machen, anschließlich WebSphere, DB2, Lotus, Tivoli. IBM-eigene Spezialisten werden die russischen Kollegen unterstützen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung