Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 9. Oktober 2003, 22:16

Software::Desktop

XFree86-Weihnachtspäckchen

Das XFree86-Projekt will kurz vor Weihnachten Version 4.4.0 von XFree86 fertigstellen.

Bereits in einer Woche soll der Feature Freeze in Kraft treten, nach dem nur noch Fehlerkorrekturen in den Code eingebracht werden sollen. Wenn das Team mit der Qualität des Codes zufrieden ist, wird es am 15. Dezember zur Freigabe von XFree86 kommen. Sollten schwerwiegende Probleme auftreten, wird sich der Termin entsprechend verschieben.

Seit der Veröffentlichung von XFree86 4.3 am 27. Februar 2003 hat das Projekt zweimal monatlich Schnappschüsse des aktuellen Entwicklungsstandes freigegeben, bislang dreizehn Stück. Die Änderungslogs, zu finden auf dem FTP-Server des Projektes, weisen seither 454 Änderungen aus, von denen ein großer Teil auf Korrekturen entfällt. Somit sieht es so aus, als würde das von chronischem Entwicklermangel geplagte Projekt keine weitreichenden Änderungen in die neue Version einbringen - mit solchen Änderungen experimentiert das neue Projekt Xouvert. Dennoch sind eine Reihe von Neuerungen zu erwarten, darunter:

  • Verbesserung des Konfigurationsprogrammes xf86cfg
  • Update der IPv6-Unterstützung und X-TrueType
  • Unterstützung von weiterer Hardware: Neuere ATI-Chips bis zum Radeon 9800 (nicht 3D-beschleunigt), VIA CLE266, Trident CyberBladeXP4, TV-Chipsätze VT1621 und CH7005 im Trident-Treiber, Kensington ValuMouse und Aiptek Tablet
  • Mehr internationale Keyboards und Varianten
  • Mehrfache Updates von DRM (Direct Rendering). So gibt es jetzt auch »Direct GLX Rendering« für Mac OS X und eine Apple-DRI Extension
  • Native Thread-Unterstützung für NetBSD 1.6 und höher
  • Entfernung der veralteten Erweiterungen PEX und XIE

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung