Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 28. Oktober 2003, 15:49

Software::Systemverwaltung

Centrino-Treiber unter Linux nutzen

Linuxant bietet eine neue Version des DriverLoaders, der auch Centrino-Treiber unterstützt.

Linuxant hat Version 1.2 des DriverLoaders freigegeben. Der DriverLoader ermöglicht es, Windows-Netzwerk-Treiber auch unter Linux zu nutzen. DriverLoader lädt die Treiber, die in der Regel NDIS-konform sind, und nutzt diese dann unmodifiziert zur Ansteuerung der Hardware.

In Version 1.2 ist nun auch Unterstützung für den Intel PRO/Wireless Chip hinzugekommen, der besser unter dem Namen »Centrino« bekannt ist. Auch Intersil Prism GT/Duette/Indigo, Broadcom, Atheros und andere WLAN-Treiber werden unterstützt. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion kann von der Linuxant-Website heruntergeladen werden. Der Treiber soll sich einfach installieren lassen und mit jedem Kernel der 2.4-er oder 2.6-er Reihe zusammenarbeiten. Die Konfiguration erfolgt über ein Webinterface.

Linuxant plant, Lizenzen von DriverLoader an Hardware-Hersteller zu verkaufen, sodass diese ihre Windows-Treiber damit bündeln können. Derzeit verhandelt Linuxant auch mit Hardware-Herstellern über finanzielle Unterstützung, sodass der Treiber für Endkunden kostenlos bleiben kann.

Intel lässt Linux-Nutzer leider immer noch in die Röhre schauen und hat bis dato keine Centrino-Treiber freigegeben. Auf der diesjährigen CeBIT wurde noch vollmundig angekündigt, dass die Treiber bereits vorhanden seien und nur noch nicht ausreichend getestet wurden. (Dank für die zahlreichen Hinweise.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung