Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. November 2003, 10:47

Gemeinschaft

Linux Gazette in zwei Versionen

Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten hat das Team der Linux Gazette eine neue Webpräsenz auf linuxgazette.net eröffnet.

Jahrelang war die Linux Gazette, das wohl erste monatlich erscheinende Online-Magazin zum Thema Linux, gehostet bei Specialized System Consultants (SSC), dem Herausgeber des Linux Journal. Das Linux-Journal, als erste monatliche Zeitschrift, die sich ausschließlich Linux widmet, im März 1994 gestartet, war ein großer Erfolg und ermöglichte es Phil Hughes, dem Inhaber von SSC, die Linux Gazette auf seinen Servern zu halten und auch ein wenig zu unterstützen. Zahlreiche Mirrors und einige Übersetzungsprojekte weltweit unterstützen das beliebte freie Online-Magazin, das im Juli 1995 erstmals erschien. Leider ist die deutsche Ausgabe seit zehn Monaten inaktiv.

Dch nun gab es offenbar ernste Meinungsverschiedenheiten zwischen SSC und dem Team der Linux Gazette. Offenbar will SSC die Gazette in anderer Form weiterführen und hat die Seite in ein Content Management System gezwängt - das Original dagegen besteht aus simplem HTML und kann auf Wunsch auch als eine einzelne lange HTML-Seite angesehen werden.

Ben Okopnik nimmt in seinem Editorial »The Linux Gazette, Reborn« in der aktuellen November-Ausgabe kein Blatt vor den Mund: »SSC hat "beschlossen", daß die Linux Gazette ihnen gehört und daß sie sie nach Belieben ändern oder zerstören dürfen.« Doch das Team, das immer unabhängig von SSC war, läßt sich das nicht bieten. Unter dem neuen Domain-Namen wollen die engagierten Linux-Helfer weitermachen wie bisher. Als kleine Verbesserung gibt es die Gazette nun im Palmdoc-Format.

Unklar ist, wie SSC mit der Originalseite linuxgazette.com weiter verfahren wird. Das Layout und das Logo wurden bereits geändert. Es wäre wünschenswert, daß diese Seite nicht unter dem Namen linuxgazette.com weitermacht, denn seit Ausgabe 96 ist es nicht mehr die originale Gazette. Die Inhalte dieser Ausgabe sind komplett andere als die der Original-Gazette und stammen überwiegend vom Linux Journal. Es gibt ein Forum, in dem sich viele Benutzer nicht gerade angetan von dem neuen Format zeigen. Dennoch könnte die Aufspaltung für die Leser auch etwas Gutes haben, vorausgesetzt, die Qualität der Artikel stimmt. Dann gäbe es zwei Online-Magazine statt einem, also doppelt so viel interessante Lektüre.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung