Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. Dezember 2003, 17:58

Gesellschaft::Wissen

Deutscher Ableger der Wikipedia wächst

Freie Online-Enzyklopädie verdoppelt die Artikelzahl innerhalb von nur sechs Monaten von ehemals 20.000 auf 40.000.

Lag der Artikelzähler im Januar diesen Jahres noch bei vergleichsweise bescheidenen 10.000 Artikeln, so kletterte dieser bereits im Juli auf 20.000. Nun sind nach einem weiteren halben Jahr die 40.000 erreicht, von einem linearen Wachstum ist die deutschsprachige Wikipedia ins exponentielle Wachstum übergegangen.

Dies teilten die Betreiber der Seite mit und feiern ihren vierzigtausendsten Artikel. Ferner hat sich nach Informationen der Macher seit Anfang des Jahres auch die Qualität weiter verbessert; die Artikel werden immer ausführlicher und sind zunehmend mit Fotos und Illustrationen aufgewertet. Ein weiterer Trend ist, dass prozentual mehr gelesen als bearbeitet wird - »ein Zeichen für den steigenden Bekanntheitsgrad und den wachsenden Nutzwert der Wikipedia«, resümieren die Betreiber.

Bei dem offenen Projekt Wikipedia kann jeder Benutzer über das Internet nicht nur Artikel lesen, sondern auch ohne Anmeldung schreiben und bearbeiten. Wikipedia-Artikel sind kostenlos abrufbar und dürfen frei weiterverbreitet werden. Alle Inhalte werden unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für Freie Dokumentation veröffentlicht. Diese aus der Open-Source-Software-Szene heraus entstandene Lizenz stellt sicher, dass jeder Artikel in beliebiger Weise verwendet werden darf. Besonders die uneingeschränkte Weiterverwendbarkeit reizt, wie die Betreiber bekannt gaben, viele Teilnehmer. »Ein Abbruch des Projekts ist nahezu ausgeschlossen, da sowohl die verwendete Software als auch die Artikel frei verfügbar sind«, so das Team rund um die freie Enzyklopädie.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung