Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. Januar 2004, 17:06

Unternehmen

Red Hat füllt die Kriegskassen

Wie Red Hat in einer Mitteilung bekannt gab, hat der Distributor eine Wandelanleihe von rund 500 Mio USD aufgelegt, um die weitere Expansion und mögliche Übernahmen zu finanzieren.

Der am 12. Januar dieses Jahres startende Verkauf der Anleihe soll nach üblichen Bedingungen der Branche durchgeführt werden. Der Käufer hat eine Kaufoption bis zu einem zusätzlichen Gesamtkapitalbetrag von 100 Million USD. Der Inhaber einer Wandelschuldverschreibung (engl. convertible bond) kann diese während der Laufzeit der Anleihe zu einem festgelegten Verhältnis in Aktien (1000 USD ergeben 39.0753 Aktien) umwandeln. Ob die Wandlungsmöglichkeit für den Inhaber interessant sein wird, hängt von der Entwicklung des Aktienkurses ab. Soweit das Wandlungsrecht nicht ausgeübt wurde, kann die Anleihe am Ende der Laufzeit, die Red Hat auf das Jahr 2024 festlegte, zurückgezahlt werden. Die Wandelanleihe wird zudem mit einer Zinsrate von 0,50% pro Jahr, zahlbar an jedem Januar 15 und Juli 15 vergütet.

Beobachter wie die Nachrichtenagentur Reuters gehen davon aus, dass Red Hat durch die Auferlegung der Anleihen seine Kriegskassen füllen will um weiterhin expandieren zu können und in der Zukunft weitere Übernahmen zu finanzieren.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung