Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 7. Januar 2004, 21:23

Kleiner Tablet PC mit Linux

Die Firma Pepper Computer stellt ein Wireless Pad mit Linux und WLAN vor.

Das »Pepper Pad« getaufte Gerät soll als Prototyp auf der Consumer Electronics Show, kurz CES, vorgestellt werden. Kern des Pads ist eine Intel XScale CPU mit 400 MHz. Dieser stehen 256 MByte SDRAM zur Seite, zusätzlich verfügt es über 32 MByte Flash. Des Weiteren gehört eine 5 GByte Festplatte zur Ausstattung. Im Gegensatz zu den typischen Tablet PCs besitzt das Pepper Pad nur ein 8,5" kleines Display mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Die Bedienung erfolgt über eine integrierte Tastatur oder per Stift über den Touchscreen. Neben Lautsprechern besitzt der kleine Computer auch USB-2.0-Anschlüsse, ein eingebautes Bluetooth-Modul sowie 802.11b-WLAN. Der Hersteller bezeichnet das Pepper Pad als Verbindung zwischen der Einfachheit eines PDAs und den Fähigkeiten eines vollwertigen Computers.

Montavistas Embedded Linux mit 2.4er-Kernel kommt als Distribution zum Einsatz. Außerdem unterstützt die Software Java und bringt Programme wie Browser, E-Mail-Client oder Instant Messenger mit. Ferner verfügt es über Software für die Bildverarbeitung oder die Musikorganisation.

Als Erweiterung sollen beispielsweise eine drahtlose Tastatur oder ein CD-Brenner angeboten werden. Bildbearbeitung, Audio- und Videoanwendungen werden von Pepper Computer als Haupteinsatzgebiete angesehen. Durch die Präsentation des Prototypens sollen Lizenznehmer für die Produktion gefunden werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung