Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. Januar 2004, 22:29

Software::Distributionen::Debian

debtakeover »konvertiert« Rechner zu Debian

Mit dem kleinen Skript debtakeover lassen sich Rechner im laufenden Betrieb in Debian-Systeme umwandeln, wobei ein Teil der Konfiguration direkt übernommen wird.

Der Autor des Skriptes, Guillem Jover, will es hauptsächlich ermöglichen, daß man auf einem weit entfernt, beispielsweise bei einem Internet-Provider stehenden Server, Debian installieren kann. Auf solchen Servern ist oft eine ältere Version von SuSE oder Red Hat Linux vorinstalliert, deren Support früher oder später ausläuft. Mit diesen beiden Distributionen sollte das Skript funktionieren, die Unterstützung von weiteren Distributionen ist geplant.

Voraussetzung für das Skript ist natürlich ein Zugang zum Root-Account des Rechners. Das Skript installiert ein Debian-Basissystem auf dem Rechner, wobei es die Dateien der ursprünglichen Distribution überschreibt. Die Konfigurationsdateien werden gesichert und, soweit es das Skript bisher leisten kann, in entsprechende Debian-Konfigurationsdateien konvertiert. Von diesem Zeitpunkt an ist das System ein Debian-System und kann vom Systemverwalter nach Belieben weiter konfiguriert und aktualisiert werden. Auch können dann weitere Debian-Pakete installiert werden, mit denen die vorhandenen Pakete ersetzt werden. Dies ist jedoch optional und kann schrittweise erfolgen.

Das Skript wird vom Autor als Betaversion bezeichnet, wurde jedoch an mehreren Systemen erfolgreich getestet. Es kann dennoch nicht schaden, ein vollständiges Backup des Systems verfügbar zu haben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung