Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 18. Januar 2004, 23:03

Probleme mit Polizei-Computersystem NIVADIS

Die weitere Installation des niedersächsischen Polizei-Computersystems NIVADIS wurde von Innenminister Uwe Schünemann für vorerst vier Wochen gestoppt.

Grund dafür ist nach Informationen des Heise-Newstickers, daß es immer noch zahlreiche Beschwerden von Anwendern gibt. Heise beruft sich auf einen Artikel in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, der uns leider nicht zugänglich ist.

Das System NIVADIS beruht auf Linux und Java und soll nach und nach auf allen 12.000 Rechnern in den fünfzig niedersächsischen Polizeiinspektionen zum Einsatz gebracht werden. Derzeit ist es in 22 davon installiert.

Bereits kurz nach der Einführung im September 2003 hatte es Probleme gegeben, die jedoch in kurzer Zeit nach Aussage der Betreiber behoben wurden. Es hatte den Anschein, daß dies normale und zu erwartende Anlaufschwierigkeiten bei Einführung eines neuen Systems waren. Dazu gibt es auch einen aufschlußreichen Bericht im Polizei-Extrablatt. Unter anderem war der Helpdesk selbst noch nicht so vertraut mit der Software, so daß nicht alle Anfragen beantwortet werden konnten.

Aktuell sind jedoch angeblich wieder so gravierende Probleme aufgetaucht, daß die weitere Installation zunächst einmal ausgesetzt ist. Der Zeitungsartikel berichtet von stundenlangen kompletten Ausfällen. Auch soll das System zu langsam sein. Genauere Angaben gibt es bisher nicht. Ob die Ausfälle auf den hochverfügbaren zentralen Linux-Server, der mit BEA Weblogic läuft, auf die Java-Applikationen oder auf andere Ursachen zurückzuführen sind, ist uns nicht bekannt. Die Java-Applikationen, die 23 Anwendungen des alten Systems ersetzen, wurden anscheinend von der Polizei selbst entwickelt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung