Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 19. Januar 2004, 23:40

Software::Kommunikation

Neue Mozilla-Roadmap in Vorbereitung

Das Mozilla-Projekt wird die Applikations-Suite Seamonkey noch auf lange Zeit weiterführen, gleichzeitig aber den Browser Mozilla Firebird und den Mail-Client Mozilla Thunderbird fertigstellen.

In Kürze soll die momentan veraltete Roadmap durch eine neue ersetzt werden, die die Entwicklung von Mozilla 1.7, 2.0 usw. festlegt. Dies gab Brendan Eich in einem Newsposting bekannt. Demnach sind die Pläne, Seamonkey aufzugeben, vom Tisch. Mit »Seamonkey« wird die komplette Suite von Webapplikationen bezeichnet, die eher als Mozilla bekannt ist, und neben dem Browser einen Mailclient, einen Chat-Client, einen HTML-Editor und weiteres enthält. Laut Eich gibt es viele Firmen und Organisationen, die sich auf Seamonkey standardisiert haben oder eigene Applikationen damit entwickelt haben. Daher soll diese Software weiter gepflegt werden. Es werden zwar keine wesentlichen Neuerungen mehr eingebaut, aber es wird weitere Versionen geben. Insbesondere soll Version 1.4.x weiter stabilisiert und gepflegt werden, auch wenn es inzwischen schon Version 1.6 gibt.

Die weitere Entwicklung wird auf Mozilla Firebird und Mozilla Thunderbird konzentriert. Diese verwenden das XUL-Toolkit. Auch der Composer und andere Applikationen werden eigenständig oder möglicherweise Plug-Ins für Firebird. Gecko, die Maschinerie zum Anzeigen von HTML-Seiten, wird allen Applikationen zugrunde liegen.

Auch die Projektstruktur soll modularer werden. Statt eine große Zahl von Entwicklern zu haben, die alle Änderungen ins CVS einbringen können, wird es Verantwortliche für jeden Teilbereich geben, die in ihrem Bereich das Sagen haben. (Dank an Magnus Sardy.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung