Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 21. Januar 2004, 00:03

Software::Grafik

SGI will High-End-Grafik auf Linux bringen

SGI hat eine Initiative gestartet, die High-End-Grafiksoftware auf Linux bringen will.

Die Initiative besteht aus zwei Elementen: Zum einen die Zusammenarbeit mit verschiedenen Open-Source-Projekten, zum anderen die Veröffentlichung eines umfangreichen Software-Entwicklerkits.

Das Entwicklerkit ist bereits verfügbar und enthält zahlreiche Tools und Technologien für Hochleistungsgrafik. Kern des Kits ist der frühzeitige Zugang zu einem neuen Visualisierungssystem, das SGI in Kürze auf den Markt bringen wird. Dieses System wird einen oder mehrere Itanium 2-Prozessoren und ein oder mehrere Grafik-Subsysteme enthalten. Weitere Bestandteile des Kits sind Portierungsanleitungen, APIs und Software-Entwicklungskits.

Offenbar besteht bei Kunden eine große Nachfrage nach Visualisierungs-Systemen mit höchster Leistung. Die Leistung von PC-Systemen ist architekturbedingt begrenzt und kann die Anforderungen laut SGI nicht erfüllen. Der neue Grafikrechner von SGI will diese Grenzen offenbar mit Hilfe von Shared Memory auf Basis der NUMAflex-Architektur sprengen.

SGI unterstützt ferner diverse Open-Source-Projekte aus dem Grafik-Bereich, insbesondere nun das Chromium-Projekt, das die Rechenleistung von Clustern bändigt, um ein interaktives Rendern von umfangreichen Daten zu ermöglichen. (Dank an Andreas Wozniak.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung