Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 4. Februar 2004, 15:19

Unternehmen

NTT Japan tritt OSDL bei

Das nach eigenen Angaben weltgrößte Telekommunikationsunternehmen, das japanische Konglomerat NTT Japan, tritt mit sofortiger Wirkung den Open Source Development Labs (OSDL) bei.

OSDL, Arbeitgeber von Linus Torvalds und einer Reihe weiterer Linux-Programmierer, darf in der Zukunft auf weitere prominente Vertretung aus der IT-Branche zählen. Wie NTT Japan, eine Gruppe von mehr als 430 Unternehmen mit über 200.000 Beschäftigten in Japan und der ganzen Welt, bekannt gab, tritt die Gruppe den Development Labs von OSDL bei. Sie will laut eigenen Aussagen Linux im Unternehmens-Sektor stärken und dem System im Telecom-Carrier-Bereich unter die Arme greifen.

Die in Beaverton, Oregon, beheimatete Organisation OSDL hat sich zum Ziel gesetzt, den Einsatz von Linux in Unternehmen zu fördern. Erst vor zwei Tagen konnte das Konsortium mit der Beijing Co-Create Open Source Software Company, einem Joint Venture aus zehn chinesischen Unternehmen, das erste chinesische Mitglied in ihren Reihen begrüßen. Unmittelbar zuvor hatte NEC Soft, mit über 5000 Angestellten ein bedeutender Software-Entwickler, seinen Beitritt zu den OSDL erklärt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 3 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: recht (schlaffie, Do, 5. Februar 2004)
Re: recht (dirk.loesche, Mi, 4. Februar 2004)
recht (gerd, Mi, 4. Februar 2004)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung