Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 5. Februar 2004, 23:31

Software::Entwicklung

Qt 3.3 und QSA 1.1 freigegeben

Die norwegische Firma Trolltech hat neue Versionen der Qt-Bibliothek und von Qt Script for Applications (QSA) freigegeben.

Die in C++ geschriebene Klassenbibliothek Qt ist besonders durch ihre Verwendung im KDE-Projekt populär geworden. Das jetzt veröffentlichte Qt 3.3 könnte die Basis für KDE 3.3 bilden, doch ist uns hierzu noch nichts bekannt.

Die Neuerungen in Qt 3.3 gegenüber 3.2 sind kaum fundamentale Änderungen, doch gab es eine ganze Reihe von Erweiterungen. So soll Qt 3.3 Unterstützung für.NET enthalten und auch auf dem Itanium laufen. Erstmals wird IPv6 unterstützt, und die Bibliothek läßt sich mit gcc unter MinGW und FreeBSD nutzen. Umfangreiche Angaben zu den Änderungen enthalten die Änderungs-Notizen.

Das neue QSA 1.1 enthält ebenfalls neue Features, darunter ein Utility-Framework, eine Erweiterungsbibliothek, mit der man auf Dateien zugreifen und Shell-Kommandos ausführen kann, Projektverwaltung für die Skripte und zusätzliche nützliche Klassen. Die ausführlichen Änderungsnotizen geben dies im Detail an.

Qt steht unter der GPL, kann aber auch käuflich mit einer kommerziellen Lizenz erworben werden. Die GPL-Version von Qt wie von QSA kann von der Trolltech-Website heruntergeladen werden. Neben Qt für X11 steht auch Qt/Embedded (mit gleicher Funktionalität wie Qt, jedoch für den Einsatz ohne X11) zur Verfügung. (Dank an Schultix.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung