Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. Februar 2004, 15:58

Software::Entwicklung

J2EE bei Entscheidern vorn

Laut einer Umfrage der Marktforscher von Unilog setzt die Mehrheit der deutschen DV-Leiter bei Software-Entwicklungsplattformen auf die Flexibilität, den Reifegrad und das eigene Know-how und weniger auf Preis-Vorteile.

Bereits heute entfallen laut Unilog 85 Prozent aller geplanten Investitionsentscheidungen in der Anwendungsentwicklung auf J2EE und.NET. »Trotz der klaren Tendenz zu J2EE sind beide Plattformen in hohem Maße geeignet, Grundlage für die Entwicklung kritischer Business-Applikationen zu sein«, so die Marktforscher.

Kleine Unterschiede gibt es dennoch. Demnach spielen in deutschen Unternehmen die Kostenunterschiede für die Einführung einer Plattformen im Entscheidungsprozess eine untergeordnete Rolle. Lediglich vier Prozent der DV-Leiter würden sich aus Kostengründen für eine Plattform entscheiden. Wie Unilog aus einer Befragung zitiert, würden siebzehn Prozent der Befragten.NET den Rücken kehren wegen der fehlenden Kompatibilität zu bestehenden Komponenten. 77% der Unternehmen, die J2EE einsetzen, gaben den Faktor der Herstellerunabhängigkeit als einen wichtigen Entscheidungsgrund an. Häufiges Kriterium (22%) für die Wahl der Plattform war das im Unternehmen vorhandene Know-how oder das eines externen Beraters. Weiterer entscheidender Vorteil von J2EE gegenüber.NET ist die Plattform- und Herstellerunabhängigkeit«, so Unilog.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung