Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 1. März 2004, 23:56

KolourPaint 1.0 verspricht einfaches Malen

Die erste stabile Version von KolourPaint soll Benutzern das Malen am Computer ermöglichen, denen andere Programme wie GIMP zu kompliziert sind.

Der Autor Clarence Dang hat acht Monate an KolourPaint geschrieben, das er nun als 1.0 "Seagull" freigegeben hat. Die Funktionalität ist angelehnt an die des minimalistischen Malprogrammes MS Paint. Es gibt also überwiegend nur elementare Funktionen, die aber für einfache Bilder bereits ausreichen. Denn viele Benutzer, so die Beobachtung des Autors, benötigen die Komplexität von GIMP, ImageMagick, Xpaint oder anderen nicht und können auch nicht mit ihr umgehen. Sie verwendeten lieber das einfache Programm TuxPaint, das eigentlich für Kinder gedacht ist.

Die übrigen Unterfangen, Malprogramme für KDE zu schreiben, sind offenbar alle im Sand verlaufen. So will nun KolourPaint die Benutzer für sich gewinnen. Es bezeichnet sich als »einfach zu benutzen«. An Features stehen diverse Zeichentools und Formen zur Verfügung, Auswahlwerkzeuge, Zurücknehmen oder Wiederholen von Änderungen, Füllen von Regionen, Transparenz, ein kleiner Vorrat von Effekten, Zoom und die Speicherung in mehreren bekannten Bildformaten. (Dank an Gerd.)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung