Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 14. März 2004, 23:43

Unternehmen

Swing mit Native Widgets

Das Projekt SwingWT will die Vorteile von Swing und SWT kombinieren.

Swing, die GUI-Bibliothek von Java seit den Zeiten von JDK 1.1, basiert auf AWT und ist sehr verbreitet. Jedoch sieht Swing auf den jeweiligen Systemen immer sehr fremdartig aus. Es gibt zwar Einstellungen des Look and Feel, die das Aussehen des Hostsystems imitieren. Jedoch ist dies eher eine Notlösung.

Auf der anderen Seite gibt es SWT, eine neue GUI-Klassenbibliothek, die der Entwicklungsumgebung Eclipse ihre Geschwindigkeit verleiht. SWT verwendet die Widgets des Hostsystems über einer dünnen Anpassungsschicht, die von den Unterschieden der Systeme abstrahiert. Neben einer besseren Integration ins System ist auch ein Geschwindigkeitsvorteil zu erkennen.

Nun gibt es ein neues Projekt namens SwingWT, das unter der LGPL steht. SwingWT implementiert das Swing-API auf Basis von SWT. Während Swing also auf AWT aufbaute, baut nun SwingWT auf das Simple Widget Toolkit (SWT) auf. So vereinigt SwingWT das Beste aus Swing und SWT. Die Anwender, die das Swing-API bereits kennen, müssen nicht umlernen und können sogar die meisten Tools für die Entwicklung mit Swing weiter benutzen.

Das Projekt ist schon recht weit fortgeschritten, wie man an einigen Screenshots erkennen kann. So läuft bereits das Swing-Demoprogramm SwingSet unter SwingWT.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung