Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 25. März 2004, 11:05

Software::Desktop::Gnome

Einbruch in Gnome.org vermutlich harmlos

Zu dem Angriff, der sich [a 0.6617]kürzlich auf GNOME.org ereignete[/a], gibt es nun erste Statusberichte.

Laut einer Nachricht von Owen Taylor, dem Serveradministrator des GNOME-Projektes, wurde kein Schaden festgestellt, abgesehen von der eingeschränkten Erreichbarkeit der Server. Es besteht Hoffnung, dass die Auswirkungen des Angriffs nur minimal waren. Um zu klären, ob sich diese Hoffnung bestätigt, und was die Ursachen des Einbruchs waren, müssen wohl weitere Indizien geprüft werden.

Nachdem endgültig sichergestellt werden konnte, dass alle Tar-Archive auf den FTP-Servern des GNOME-Projektes unverändert sind, sind diese wieder vollständig zugänglich. Dadurch steht der Veröffentlichung der zukünftigen Version 2.6 der Desktopumgebung nichts mehr im Wege. Der Veröffentlichungstermin wurde auf den 31. März verschoben. Ursprünglich sollte GNOME 2.6 am 24. März bereitstehen.

Eine Reihe anderer Dienste wurde bis zur Klärung auf andere Server ausgelagert. Darunter ist auch die Homepage selbst, die nun wieder beschränkt nutzbar ist, da dynamisch generierte Inhalte von den Originalseiten abweichen. Das Bugsystem von GNOME wurde ebenfalls wieder erreichbar gemacht, allerdings nur testweise, das Administrationsteam hofft jedoch, auch hier den allgemeinen Zugriff möglichst bald wieder zu ermöglichen, um die Fehlerverfolgung wieder aufnehmen zu können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung