Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. April 2004, 10:21

Software::Desktop

X.org Foundation kündigt X11R6.7 an

Wie die erst im Januar reformierte X.org Foundation bekannt gab, hat sie die erste Version der kommenden Generation des X Window Systems fertiggestellt.

Das unter der Nomenklatur X Window System Version 11 Release 6.7 (X11R6.7) vorgestellte System basiert auf X11R6.6 und XFree86 V4.4RC2 und soll nach Angaben der Entwickler bereits in Kürze »helfen, die State-of-the-art-Technologien auf dem Desktop zu unterstützen«. Zu diesem Zweck sollen dieses Jahr noch zwei weitere Versionen veröffentlicht werden. Vorerst, so das Team, arbeitete man an einer Basis-Version, die nun nach und nach durch neue Funktionen und Ideen der Programmierer erweitert werden soll. »Diese Version markiert eine Rückkehr des X Window Systems zur Community und einer offenen Steuerung durch alle Mitwirkende«, so Jim Gettys, einer der Gründer des X Window Systems und jetzt bei HP beschäftigt.

Bereits im Januar wurde X.org in eine Non-Profit-Organisation umgewandelt. Fortan firmiert die Gruppe nicht mehr unter dem Namen X Konsortium, sondern einfach als X.org. Die neue, reformierte Gruppe will zudem das altbewährte X Window System nicht nur um kleinere Gimmicks erweitern, sondern den Server mit neuen Funktionen ausstatten und nach der Änderung der Lizenzvereinbarungen von XFree86 den Stellenwert des XFree86-Servers einnehmen. Um welche Funktionen X.org den Server erweitern will oder bereits erweitert hat, gaben die Beteiligten nicht an. Die neue Mission der Gruppe steht allerdings fest: die Förderung des Open Source X Window Systems und der Desktop-Entwicklung. Die weitere Entwicklung des X Window Systems wird daher unter der Ägide von freedesktop.org stattfinden. Freedesktop.org selbst ist kein Entwicklungsprojekt, sondern will lediglich Richtlinien verabschieden.

Wie dem allgemeinen Tenor entnommen werden kann, zeigen sich die Distributoren zufrieden über die Veröffentlichung einer neuen Version von X11. So hält Egbert Eich, X Window System-Entwickler bei Novells Business Unit SUSE LINUX, die Veröffentlichung für »sehr begrüßenswert«. Das Unternehmen will zudem die Gruppe bei weiteren Entwicklungen unterstützen und dem System einen »neuen technologischen Level« bringen. Havoc Pennington, Desktop Development Manager bei Red Hat, will ebenfalls sehr eng mit X.org zusammen arbeiten, genauso wie Matthias Ettrich, Leiter der Software-Entwicklung bei Trolltech.

Die aktuelle Version des X Window System kann ab sofort als Quellcode vom Server des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung