Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. April 2004, 11:38

Software::Distributionen

Namensänderung für Lindows, Inc.

Lindows wird außerhalb der USA zukünftig unter einem anderen Namen operieren.

Nachdem ein vorheriger Versuch von Microsoft, Lindows zu einer Namensänderung zu zwingen, scheiterte, versuchten diese nun außerhalb der Vereinigten Staaten Klagen gegen Lindows wegen der Namensähnlichkeit einzureichen, wodurch Niederländern, Belgiern und Luxemburgern der Zugriff auf die Seiten der Firma und der Erwerb von LindowsOS nicht länger gestattet ist. Um die Internetpräsenz und das Produkt LindowsOS auch weiterhin international anbieten zu können, wird ein neuer Name gesucht, da Lindows-Chef Michael Robertson einzig in diesem Wege die Möglichkeit sieht, sich vor den Angriffen einer derartig reichen Firma wie Microsoft zu schützen. Innerhalb der USA wird jedoch der Name Lindows, Inc. beibehalten werden. Die Namensänderung außerhalb stellt laut Robertson ein Provisorium dar, bis das Unternehmen stark genug ist, die Gerichtsverhandlungen um den Originalnamen zu gewinnen. Um einen neuen Namen zu finden, holte das Unternehmen einige Ratschläge ein, die nun geprüft werden. Der neue Name von Lindows wird am 14. April bekanntgegeben.

Robertson geht davon aus, dass Microsoft ausgerechnet Lindows verklagt, weil LindowsOS sich auf den Desktopmarkt konzentriert und damit eine ernsthafte Konkurrenz zu Microsoft Windows darstellt. Dies sei auch der Grund, weshalb Distributoren wie Red Hat bisher von Klagen verschont blieben, da diese eher auf den Servermarkt fokussieren.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 27 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: wie wäre es auf deutsch (Gugelhupf, Sa, 10. April 2004)
Re[2]: wie wärs mit ... (Markus, Do, 8. April 2004)
Re: vorSchlag (zak, Do, 8. April 2004)
Re[2]: "RedHat bisher von Klagen verschont" (Michael, Do, 8. April 2004)
Re[2]: wie wäre es auf deutsch (Martin, Do, 8. April 2004)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung