Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. April 2004, 13:12

Software::Distributionen::Red Hat

Progeny übernimmt RedHat Linux 9 Unterstützung

Progeny nimmt Red Hat Linux 9 in das Support-Programm auf.

Die Unterstützung der Distribution seitens Red Hat wird am 30.April enden. Das Unternehmen rät mit dem Ende der Support-Phase seinen Geschäftskunden zu RedHat Enterprise Linux, während Privatkunden die gemeinschaftlich entwickelte Fedora-Distribution angeraten wird. Dies bedeutet gleichzeitig das Ende der Red Hat Linux Serie, da Red Hat den Entschluss fasste, sich mehr auf Unternehmen zu spezialisieren.

Einen Tag nach dem Auslaufen des Supports beginnt die Unterstützung der Distribution seitens Progeny, einem Unternehmen, welches Linuxdistributionen für Geschäftskunden anpasst und vom Initiator des Debian-Projektes, Ian Murdock, gegründet wurde. Die Unterstützung durch die Progeny Transition Services ist jedoch beschränkt auf die IA32-Architektur und enthält eine minimale Vertragslaufzeit von sechs Monaten. Inhalt des Angebotes sind Software-Updates (wie auch Sicherheitspatches) und die Benachrichtigung über Sicherheitsprobleme für die Distributionen Red Hat Linux 7.2 bis 9.0. Die Unterstützung wird bis zum 31. Dezember 2005 garantiert.

Die Preise für Progenys Unterstützung liegen bei 5 US-Dollar pro Monat für einen Computer oder 2500 US-Dollar pro Monat für eine beliebige Anzahl. Anmeldungen für die Red Hat Linux 9 Transition Services werden ab dem 21. April 2004 angenommen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung