Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 15. April 2004, 23:35

Gemeinschaft

Lawrence Lessig in Vorstand der FSF gewählt

Rechtsprofessor Lawrence Lessig von der Stanford University ist seit dem 28. März 2004 Mitglied des Vorstandes der FSF.

Lessig ist der Autor mehrerer Bücher, die wichtige Positionen über die Freiheit im digitalen Zeitalter herausarbeiten. Erst vor kurzem ist sein neues Werk »Free Culture« erschienen. Er bezieht auch klare Position gegen Software-Patente, die in den USA schon lange Realität sind, ohne jegliche positiven Effekte allerdings. Ferner setzt er sich für eine Stärkung des für jeden frei zugänglichen Allgemeinguts ein.

Lessig unterstützt die FSF (Free Software Foundation) bereits seit vielen Jahren und wurde mit dem FSF Award 2002 ausgezeichnet.

Als Vorstandsmitglied der FSF wird Lessig mithelfen, rechtliche Bedrohungen gegen freie Software und die GPL abzuwehren. Der Vorstand der FSF besteht neben Lessig aus folgenden Personen:

  • Geoffery Knauth, Software-Entwickler bei SFA Inc.
  • Eben Moglen, Professor für Recht und Rechtsgeschichte an der Columbia University
  • Henri Poole, Gründer von CivicActions, einer Beratungsfirma
  • Richard Stallman, Gründer der FSF und des GNU-Projektes
  • Gerald J. Sussman, Professor für Informatik am MIT

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Lessing verloren (x, Sa, 17. April 2004)
Re[2]: Lessing verloren (nobody, Sa, 17. April 2004)
Re[3]: Lessing verloren (anonym, Sa, 17. April 2004)
Re[2]: Lessing verloren (Andre, Fr, 16. April 2004)
Re[2]: Lessing verloren (hag, Fr, 16. April 2004)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung