Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. April 2004, 08:13

Software::Distributionen::OpenSuse

SUSE gibt YaST2 mit SUSE 9.1 frei

Entgegen früheren Aussagen und einiger [a 0.6596]Spekulation[/a] wird bereits die kommende Version von SUSE Linux eine freie und unter die GPL gestellte Version von YaST2 enthalten.

Wie Pro-Linux erfahren hat, hat der Distributor SUSE bereits Anfang des Monats die Lizenz des eigenen Konfigurationstools YaST2 geändert und wird es in der kommenden Version von SUSE Linux 9.1 unter die GNU General Public License (GPL) stellen. Entsprechende Vorarbeiten sind am 2. April 2004 mit der Freigabe der fünften Beta-Version von SUSE Linux 9.1 abgeschlossen worden. Fortan führt der Distributor sein Tool unter der GPL. SUSE entfernte den Vermerk »COPYRIGHT.yast« von der CD.

YaST (Yet another Setup Tool) ist ein umfassendes Installations-, Konfigurations- und Verwaltungswerkzeug, das vor allem durch sein modulares Design und seine nach Aussagen von SUSE »zukunftssichere Architektur« zu überzeugen versucht. So enthält das Tool neben Modulen zur Hardware- und Software-Konfiguration auch Plug-ins für die Systemverwaltung. »Wir wollen mit YaST dasselbe erreichen, was Linux für das Betriebssystem bietet - nämlich den Partnern und Kunden Flexibilität, Wahlfreiheit und die beste Technologie zu geben. Deswegen wird YaST jetzt ein Werkzeug für die Entwicklergemeinde«, so Jürgen Geck, Chief Technology Officer von SUSE bei der Ankündigung.

Mit der Freigabe von YaST2 wird der Hersteller neben dem Kern der Applikation auch AutoYaST2, liby2util sowie das zeichenbasierte Yast2-ncurses und die Module des Konfigurationstools freigeben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung